Logistikzentrum Grabowski

Logistikzentrum Grabowski

Vertriebssysteme, die auf dem cross-docking System beruhen, charakterisieren sich durch niedrigere Kosten (Ersparung der Lagerungskosten) und einem großen Synchronisierungsgrad am Zufluss von Ladungsprozessen. Diese sind an den Versand zu den Geschäften, Lagern und anderen Punkten des Logistiknetzes angepasst. Das Logistikzentrum Grabowski (CLG) entstand im Jahre 2010. Dieses Projekt wurde von Anfang an in Richtung der cross-docking Dienstleistung gelenkt, bei der die Ware vor allem in Polen hergestellt und nach Deutschland, Österreich und den Beneluxländern zugestellt wird. Die optimale Lage an der deutsch – polnischen Grenze in Słubice hat zur Beschleunigung der Entwicklung dieses Firmenbereiches,  zur Einführung innovativer und vorteilhafter Logistiklösungen und zur sukzessiven Angebotserweiterung, unter Berücksichtigung eines individuellen Umgangs mit jedem Kunden, beigetragen. Das cross-docking System umschließt zur Zeit ca. 6000m³ Möbel wöchentlich und 290 000m³ jährlich. Für das Jahr 2015 ist ein Ausbau der Lagerflächen geplant. Die innovative Dienstleistung auf polnischer Skala ist vor allem denen gewidmet, die bei einmaligen Zustellungen in der Woche zu einzelnen Kunden in Grenzen von einigen Kubikmetern schwanken. Das Hauptprinzip von CLG lautet: „Je mehr Kunden, desto preiswerter“ und die Dienstleistungen umfassen die gesamte Logistikkette ab der Tür des Produzenten über das Logistikzentrum bis zur Zustellung an den Endkunden. Unter den angebotenen Dienstleistungen, welche am beliebtesten sind, zählen unter anderem:

-       Einsatz der modernen IT-Systeme und Logistiklösungen
-       Routenplanung
-       Zustellungsavis zu Möbelgeschäften und Lagern
-       Transport der Ware vom Produzenten zum Logistiklager
-       Entladung, Beladung, Umladung
-       Kommissionierung
-       Etikettierung und Identifikation in Anlehnung  an Barcodes
-       Möbelverwaltung im Lager
-       Quantitäts- und Qualitätskontrolle
-       Möbeltransport mit Gliederzügen, die über einen Rauminhalt von 120 m³ und 12 t Ladekapazität verfügen
-       Möglichkeit vom Polstermöbeltransport auf einem sogenannten Doppelboden
-       Auslieferungen mit vielen Abladestellen
-       Mögliche Zustellungen innerhalb vereinbarter Zeitfenster und zum Fixtermin
-       Handentladung von Möbel
-       Mögliche Doppelbesetzung
-       Vervollständigung der Ware beim Endkunden
-       Elektronische Zustellungsquittierung

TSG bietet ebenfalls eine Lagerungsmöglichkeit, einen Datenaustausch über eine entsprechende Schnittstelle, sowie eine Möglichkeit zur Nachverfolgung der Sendung. Das neue, innovative Logistiksystem gibt einen aktuellen Einblick in den tatsächlichen Stand der Routen und Fahrzeuge und erlaubt das Optimierungspotenzial auszunutzen. Dies ist ein überprüftes Werkzeug zur strategischen und operativen Verwaltung, welches das Ergebnis und die Produktivität verbessert und die Firmenkosten senkt. Gleichzeitig erlaubt es den Kontrahenten günstigere Bedingungen für die Zusammenarbeit anzubieten; Zwecks der professionellen und zuverlässigen Verwaltung von hunderttausenden Mengen, die über CLG durchlaufen sind, wurde ein eigenes System entwickelt, und zwar das „System 3KW“ (mehr).

 

 

Wir laden Sie herzlich zur Zusammenarbeit ein!